Schriftliche Anfrage: Aufträge der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales an die Firma transfer – Unternehmen für soziale Innovation

Die Firma transfer – Unternehmen für soziale Innovation übernimmt seit 2016 die Leistungsentgeltverhandlungen für Dienstleistungen zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) im Auftrag des Landes Berlin. Vor diesem Hintergrund wollte Catrin Wahlen, Sprecherin für Inklusion und Senior*innen der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, wissen,

  • welche Aufträge das Land Berlin an die Firma transfer – Unternehmen für soziale Innovation seit dem Jahr 2016 bis zum April 2022 vergeben hat,
  • ob die Aufträge ausschreibungspflichtig waren, wie viele Unternehmen sich im Falle einer Ausschreibungspflicht beteiligt hatten und welche Kriterien bei der Auswahl des Auftragnehmers zugrunde gelegt wurden,
  • welche Aufträge ohne Ausschreibung vergeben wurden und welche Kriterien hierbei zugrunde gelegt wurden,
  • welche Ergebnisse aus der Vergabe der Aufträge und den Dienstleistungen vorliegen,
  • wie der Stand der Umsetzung bei den BTHG-Dienstleistungen in den Bezirken ist,
  • welche Auswirkungen die Ergebnisse der Dienstleistungen in der Praxis bezogen auf die Zielsetzung der Aufträge haben und
  • ob das Land Berlin auch in Zukunft plant, die Ausführung der Umsetzung des BTHG im Land Berlin an externe Dienstleister zu vergeben.

Die gesamte schriftliche Anfrage und die Antwort der Senatsverwaltung sind in dieser Datei zusammengefasst:

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.