„In diesem Klassenzimmer darf nur Deutsch gesprochen werden.“ Europäische Perspek­tiven auf Flucht und Herkunft. Fachtagung für Wissenschaft und Praxis

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften lädt ein zur Online-Fachtagung:

In diesem Klassenzimmer darf nur Deutsch gesprochen werden.“ Europäische Perspektiven auf Flucht und Herkunft am 23.09.2022 von 09:00 – 16:15 Uhr

Die Fluchtbewegungen der letzten Jahre stellen Bildungseinrichtungen vor Herausforderungen. Schüler*innen haben in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ein Recht auf Bildung, das unterschiedlich umgesetzt wird.

Die Studie „Integration von neu zugewanderten und geflüchteten Kindern und Jugendlichen in die Schulsysteme der europäischen Aufnahmeländer Frankreich, Deutschland und Dänemark“ vergleicht Rahmenbedingungen und die Ausgestaltung schulischer Integrationsprozesse.

Beleuchtet werden die Positionen von Schulleitungen, Lehrkräften, Schulsozialarbeiter*innen, Schulpsycholog*innen, pädagogischen Mitarbeiter*innen und Krankenpfleger*innen sowie Personen der Bildungsverwaltung.

Die Befunde zeigen diskutierbare Ansätze für die schulische Integration in Deutschland. Die Fachtagung stellt die zentralen Ergebnisse der Untersuchung vor.

Als theoretische Grundlage wird das Konzept „Schule als sicherer Ort“ in den Blick genommen. In Erweiterung dieser Perspektive wird Zugehörigkeit im Kontext von Migration als Gegenstand von Aushandlungsprozessen diskutiert.

Auf der Fachtagung werden die Herausforderungen und Gelingensbedingungen schulischer Integration im europäischen Vergleich erörtert.

Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen und Vertreter*innen der Bildungspolitik werden dazu eingeladen, sich zu vernetzen. Studierende des Projekts „Bildung in interkulturellen Handlungsfeldern“ der Fakultät Soziale Arbeit stellen in einer Postersession ihre Praxisprojekte vor.

Begleitet wird die Tagung mit einer visuellen Dokumentation der Vorträge und Diskussionsergebnisse.

Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich!

Die Anmeldung zur Online-Fachtagung ist bis zum 19. September 2022 freigeschaltet.

Es gibt eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte melden Sie sich daher verbindlich an, wenn Sie tatsächlich teilnehmen können. Falls es eine Überschreitung der Teilnehmer*innenzahl gibt, bieten wir einen Livestream der Vorträge an.

Weitere Informationen mit einem Link zur Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor der Fachtagung.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.