Überspringen zu Hauptinhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gemeinsamkeiten und Unterschiede an der Schnittstelle von Ableismus und Rassismus

29. Mai um 18:00 bis 19:30

Zur Veranstaltung

Prof. Dr. Robel Afeworki Abay (ASH Berlin), Prof. i.R. Dr. Swantje Köbsell und Prof. Dr. Narku Laing (EvH RWL) werden Parallelen, Unterschiede und Verwobenheiten von Ableismus und Rassismus erkunden und gemeinsam mit dem Publikum reflektieren.

Die Vortragenden

Prof. Dr. Robel Afeworki Abay ist Soziologe und derzeit Gastprofessor für partizipative Ansätze in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften an der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH Berlin). Zuvor war Robel als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig. Robel arbeitet und forscht unter anderem zum Themenkomplex: Intersectional Disability Justice; Ableismus und Rassismus, Soziologie der Behinderung und sozialer Ungleichheit sowie partizipative Forschung.

Prof. i.R. Dr. Swantje Köbsell ist langjährige Aktivistin der Behindertenbewegung sowie Mitbegründerin der AG Disability Studies. Von 2014 bis 2021 war sie Professorin für Disability Studies an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Sie wechselte 2021 an die Universität Bremen ins Lehrgebiet Inklusive Pädagogik und ist seit dem 1.4.2024 im Ruhestand.

Prof. Dr. Narku Laing ist Professor für Rassismusforschung an der EvH Bochum und Gründer der Diversityberatung Vielfaltsprojekte GmbH. Er berät u.a. DAX-Konzerne, Theater, Bundesministerien und führende NGOs zu Diskriminierung. Im Jahr 2023 wurde Prof. Dr. Laing für seine Arbeit mit dem German Diversity Award geehrt. Der Diversitytrainer wirkt weiterhin u.a. als Beiratsmitglied des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors (NaDiRa). Als Mitglied der Expert_innenkommission Antirassismus berät er das Bundeskanzleramt. Prof. Laing engagiert sich mit seinem preisgekrönten Projekt „Sport gestaltet Vielfalt“ gegen Diskriminierung im Sport.

Anmeldung und weitere Hinweise

Die Veranstaltung findet online statt. Gebärdensprach- und Schriftdolmetschung stehen zur Verfügung. Falls Sie andere Bedarfe haben, melden Sie sich gerne bei uns.

Bitte nutzen Sie den Link zur Anmeldung, Anmeldeschluss ist 28. Mai 2024 um 17 Uhr.

Für weitere Fragen steht Ihnen Franziska Witzmann unter der E-Mail-Adresse witzmann@evh-bochum.de und unter der Telefonnummer 0234 – 36901 473 zur Verfügung.

Details

Datum:
29. Mai
Zeit:
18:00 bis 19:30

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS)
An den Anfang scrollen