Bundeskontaktstelle für Geflüchtete aus der Ukraine mit Behinderungen und/oder Pflegebedarf

Vom ersten Tag des Krieges an benötigt, jetzt da: die neue Bundeskontaktstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine mit Behinderungen oder Pflegebedarf!

Die Bundeskontaktstelle stellt grundlegende Informationen rund um das Thema Flucht und Behinderung/Pflegebedarf über einen Internetauftritt sowie eine Hotline zur Verfügung. Informationen auf der Webseite sind in vier Sprachen verfügbar: auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch und Russisch.

Kontaktdaten der Koordinierungsstelle:

Homepage: https://drk-wohlfahrt.de/bundeskontaktstelle/

Hotline (Mo-Fr von 09-17 Uhr): +49 30 85 404 789

Email:  bundeskontaktstelle(at)drk.de 

Die Zielgruppe sind vorrangig Organisationen, die die Evakuierung von Heimen oder Gruppen von Erwachsenen mit Behinderungen und/oder Pflegebedarf aus der Ukraine organisieren und sie in Deutschland unterbringen wollen.

Anfragen zu geflüchteten Heimkindern und Jugendlichen können hier nicht bearbeitet werden. Für diese Zielgruppe gibt es die sogenannte SOS-Meldestelle ukrainische Waisenhäuser und Kinderheime (zurzeit nur deutsch- und englischsprachig).

Kontaktdaten der Meldestelle:

Homepage: https://www.sos-kinderdorf.de/portal/ueber-uns/meldestelle-kinderheime-ukraine

Hotline (Mo-So von 08-19 Uhr): 0800 12 606 12

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.